arts + science weimarwww.asw-verlage.de

Logo: VDG Weimar
Logo: Bauhaus-Universitätsverlag

Marcus Frings (Hg.)

Neue Welten

Perspektiven aktueller Kunst

Unter dem Titel „Neue Welten“ werfen 19 Künstlerinnen und Künstler, darunter so namhafte wie Mike Bouchet, Martin Liebscher und Tobias Rehberger, einen kritischen Blick auf die Innovationen unserer Zeit und das ungebrochen scheinende Fortschrittsparadigma. Gemälde, Fotografien, Skulpturen, Installationen, Videos und Performances beweisen die konstruktive Kraft der Kunst, dem Betrachter neue Räume des Erlebens zu öffnen, seinen Blick auf die ihn umgebende Lebenswelt zu verändern und durch die Auseinandersetzung mit imaginierten Kunstwelten zu entscheidenden Perspektivwechseln zu kommen. Diese erste Ausstellung der wandernden „Kunsthallen Offenbach“ zeigt die Potentiale die Stadt an Künstlerinnen und Künstlern sowie an inspirierenden Räumlichkeiten und soll eine Diskussion anstoßen, was eine Kunsthalle für Offenbach leisten kann.

Mit Beiträgen von: Björn Böhning, Christine Euler, Marcus Frings, Kai Vöckler, Georg von Wallwitz

Katalog zur Ausstellung "Neue Welten", die vom 13. Mai bis 24. Juni 2012 in Offenbach am Main zu sehen war.


Das Buch ist Teil der Reihe "Kunst in Offenbach am Main"

Reihenherausgeber: Marcus Frings, Haus der Stadtgeschichte Offenbach

Offenbach am Main ist eine Stadt für den zweiten Blick. Es zeigt sich ein überraschend vielfältiges Kulturleben, allein vier Museen und zwei Festivals sind der bildenden Kunst gewidmet, lebendig ist auch die freie Szene mit Künstlergruppen, Kunsträumen und Impulsen aus der lokalen Hochschule. Das Haus der Stadtgeschichte, Museum und Archiv, widmet sich auch der modernen und aktuellen Kunst und vertieft derzeit dieses Profil. Die neue Reihe Kunst in Offenbach am Main, herausgegeben vom Kurator des Hauses der Stadtgeschichte, möchte diesen zweiten Blick auf die Kunst der Stadt lenken. Vorgestellt werden einzelne zeitgenössische Werke und Projekte, die hier entstanden oder zu sehen sind. Im Fokus stehen zunächst die bildenden Künste. Um der Vielfalt der künstlerischen Kreativität in der Stadt näherzukommen, werden nicht nur Performances und Neue Medien einbezogen, sondern hier und da auch Architektur und Design. Format und Ausstattung der Publikationen wechseln, immer aber stehen Anschaulichkeit und Prägnanz der Analyse im Vordergrund.

  •  Buch (D)
    15,00 €

  • ISBN: 978-3-89739-742-2

In den Warenkorb

  • VDG Weimar
  • 1. Auflage 2012
  • Softcover
  • 106 Seiten
  • Zahlreiche Abbildungen in Farbe

Passende Titel

DAS GUTE VON GESTERN

VDG Weimar

DAS GUTE VON GESTERN

Aktionskunst und temporäre Installation - Performance art and temporary installation

Marcus Frings (Hg.)